Der Herzenswunsch

Was ist ein Herzenswunsch?

Es ist eine Sache für die man alles aufgeben würde. Haus, Arbeit, alles Materielle um einen herum.

Hast du einen Herzenswunsch? Würdest du alles dafür aufgeben?

 

Dann möchte ich dir ein paar Informationen geben.

Der Herzenswunsch ist dein eigener Wunsch, den solltest du für dich behalten. Es gibt nämlich Menschen denen dein Herzenswusch ein Dorn im Auge ist und sie diesen bewusst oder unbewusst blockieren. Die es verhindern dass du Glücklich bist um Macht über dich zu haben.

Damit dein eigener Herzenswunsch in Erfüllung geht brauchst du nur den Glauben an eine Kraft im Universum. Diese bittest du um die Umsetzung deines Wunsches. Diese Kraft ist vorhanden und unterstützt dich machtvoll. Doch manch Zweifel, ob dies wirklich das Richtige für dich ist, vielleicht auch dein Verstand oder alte Verletzungen blockieren diesen Wunsch. Eine weitere Blockade sind  die „un“ heimlichen Berater, die alles für dich besser wissen und dir einreden dass dein Herzenswunsch gar nicht so einer ist, oder dass er nicht erfüllbar ist.

Doch da musst du darüber stehen. Beachte die Zweifel und auch die Anderen nicht, horche auf dich, was sagt dein Herz zu der Sache.

Folge diesem und du wirst auch ohne dass du alles dafür aufgeben musst, deinen Herzenswunsch erfüllt bekommen. Die richtigen Helfer sind die Unsichtbaren, welche dann im Hintergrund alles so richten dass du es bekommst.

 

Kommuniziere mit ihnen. Du kannst sie überall treffen, im Wald, auf einer Wiese, in der Form von Schmetterlingen, an fließendem Gewässer, versuche es einfach.

 

Du kannst dich an mich wenden und wir werden zusammen mit den unsichtbaren Helfern deinen Wunsch manifestieren.

 

 

Eine kleine Geschichte dazu. (Namen sind frei erfunden)

Uta’s Herzenswunsch ist dass sie ein Buch, einen Bestseller schreiben wird. Damit ist sie zu dem hohen Turm mitten in den Wald gegangen. Dort wohnte ganz oben ein alter Mann der einem alle  Wünsche erfüllt. Uta weiß von diesem Mann von ihrer Mutter, die auch schon ihre Wünsche bei ihm vorgetragen hat.

Als sie dann unten im Turm stand und nach oben sah, schien die Sonne ganz oben durch ein Fenster und erhellte sanft den Raum. Sie rief laut „Hallo alter Mann, ich bin wegen meinem Herzenswunsch gekommen, kannst du ihn mir bitte erfüllen“. Ihr Ruf hallte an den Mauern zurück und bald darauf trat durch eine Türe der alte Mann der ganz oben im Turm war. „Uta was ist dein Wunsch“ rief er hinab und Uta versstand jedes Wort. „Ich möchte ein Buch schrieben, dies ist mein Herzenswunsch“ rief sie hoch. Ihre Worte hallten wieder an den Wänden und der alte Mann rief wieder „Uta, ich verstehe dich nicht. Es kommt zu verzerrt an“ antwortete er und seine Worte waren wieder gut zu verstehen. „Was soll ich machen, dass du mich verstehst“ rief sie mit Leibeskräften. „Ich verstehe nicht was du sagst, hole dir doch eine Hilfe, wenn ihr gemeinsam deinen Wunsch aussprecht, dann kann ich ihn verstehen.

Uta rannte zurück in die Stadt, suchte alle ihre Freunde auf und bettelte dass sie ihr helfen möchten. Dann kam Uta mit fünf ihrer Freunde zurück zum Turm. Draußen sagte sie zu allen. Bitte helft mir dass ich meinen Herzenswunsch erfüllt bekomme. Da drinnen ist ein Mann der Wünsche erfüllt. Sie müssen nur laut gesagt werden. Die Freunde nickten ihr zu.

Dann gingen sie in den Turm. Uta rief wieder „Alter Mann höre uns zu, wir wollen dir meinen Herzenswunsch sagen“. Es ging auch gleich die Türe auf und der Mann stand dort oben auf der Empore. „Sprecht bitte“ sagte er und horchte nach unten.

Rudi der erste Freund dachte sich „Pah, was soll ich ihren Wunsch aussprechen. Ich habe meinen Eigenen und der soll in Erfüllung gehen. Rudi rief laut „Ich wünsche mir einen Porsche, bitte erfüll meinen Wunsch“. 

Ulrike denkt, ein Buch wenn interessiert das, ich will das mein Wunsch in Erfüllung geht und rief „Ich will einen Hund der Kunststücke kann, bitte erfülle mir den Wunsch“.

Hans sagt sich, was soll der Blödsinn mit einem Buch und rief „Erfülle mir meinen Wunsch, ich will ein berühmter Bergsteiger werden“

Sophie teilt auch nicht den Wunsch ihrer Freundin und rief laut „Einen tollen Mann wünsche ich mir“

Holger denkt sich auch, dass nur sein Wunsch wichtig wäre. „Ich möchte eine Weltreise gewinnen, bitte erfülle diesen  Wunsch“

Und Uta rief laut ihren Herzenswunsch „ich will einen Beststeller schrieben, bitte erfülle den Wunsch“

 

Alle hatten einen Anderen Wunsch ausgesprochen, zum Teil weil sie ihre eigenen Interessen voran stellten, oder weil sie mit dem Herzenswunsch von Uta nicht einverstanden sind. Der alte Mann rief von oben runter „Uta, ich verstehe dich immer noch nicht, es ist ein zu großes Durcheinander. Ich habe dir doch gesagt du sollte dir eine Hilfe holen“. Uta verstand die Worte deutlich und rief wieder „Wer…wer kann mir helfen? Wer hilft dir, dass du so klar rüberkommst?“

Der Mann antwortete „ich gebe dir einen Tipp, wenden dich an die unsichtbaren Helfer, diese sind auch bei mir und unterstützen jedes meiner Worte. Geh hol sie dir, sie werden dir gerne helfen“

Uta ließ ihre sogenannten Freunde zurück und suchte nach den Unsichtbaren Helfern.  Mitten in der Natur sprach sie ihren Wunsch laut aus und bat die Unsichtbaren sie zu unterstützen. Vier Monate später stand ihr Buch in allen Büchereien.